Hilfe bei Makula-Degeneration AMD

mit AMD-Comfort – ein spezielles Brillenglas für AMD-Patienten

Die derzeit häufigste Ursache für Sehbehinderung ist die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Trotz großer Fortschritte in der Medizin wird die Zahl von Sehbehinderten in den nächsten Jahren rasant zunehmen. AMD-Patienten benötigen eine gute Ausleuchtung, müssen für bestmöglichen Kontrast sorgen und müssen lernen, den verbliebenen Sehrest bestmöglich zu nutzen.

Bester Schutz, vergrößertes Sehen, mehr Kontraste!

Ein von der Firma SCHWEIZER entwickeltes Brillenglas bietet den Betroffenen eine Verbesserung und mehr Seh-Komfort. Durch einen speziell entwickelten AMD-Filter ist das Auge bestmöglich gegen die aggressive UV-Strahlung geschützt und erfährt gleichzeitig eine Abnahme der Sensibilität für helles Tages- und Sonnenlicht. Dieser AMD-Filter bewirkt eine Reduktion der Blauanteile im sichtbaren Licht auf ein wesentliches Maß. Die übrigen Spektralanteile bleiben aber erhalten, was zu einem natürlichen Farbsehen verhilft. Das ist für AMD-Betroffene von immenser Wichtigkeit.

Durch die besondere Form der Gläser, wird eine zusätzliche Vergrößerung von bis zu 9% und eine Einbeziehung der peripheren Netzhautareale erreicht. Bei AMD-Patienten wird durch diese Kombination eine Verbesserung des Seheindrucks erreicht, er wirkt ruhiger, die Augen ermüden weniger schnell und das alles bei einer natürlichen Körperhaltung. Dadurch werden Details besser wahrgenommen, der Kunde erfährt eine Kontraststeigerung und eine verbesserte Schärfentiefe. Für Betroffene bedeutet das, dass sie in Ihrem Aktionsradius eine Verbesserung der Lebensqualität erfahren. Sie erkennen Gesichter besser, Bordsteinkanten und Treppenstufen werden besser wahrgenommen, was letztlich zu mehr Sicherheit verhilft.

Die Brillengläser sind als Einstärken-, Bifokal- und Gleitsichtglas erhältlich. AMD-Brillengläser müssen in jedem Fall vom Betroffenen getestet werden. Auch bei eingeschränktem Sehen aufgrund von Glaukom oder diabetischer Retinopathie ist eine Erprobung sinnvoll. 

E-Scoop – Brillengläser bei Makuladegeneration

E-Scoop® ist ein patentiertes Lupenglas, das zu einer Besserung eines Teils des zentralen Sehens, zur Abnahme der Sensibilität für helles Tages- und Sonnenlicht und zu einer besseren Wahrnehmung von Details, Kontrast und Tiefe führen kann. Durch eine spezielle Flächenform, Dicke, Farbe und Beschichtung, wird das Licht im Gegensatz zur normalen Brille auf einem anderen Teil der Netzhaut gebündelt. Hierdurch kann E-Scoop® eine Verbesserung der Sehschärfe erzielen. Das Erkennen von Gesichtern kann erleichtert werden und die spezielle Farbe des Filters bewirkt, dass Licht weniger grell empfunden wird. Der Seheindruck wird deutlich ruhiger und die Augen ermüden nicht mehr so schnell. Bei eingeschränktem Sehen auf Grund von Makuladegeneration, Glaukom und diabetischer Retinopathie kann eine Erprobung sinnvoll sein.

Der Erfolg all dieser Gläser ist individuell bei jeder Person anders.

Zur Vorbeugung ist dringend anzuraten frühzeitig für einen guten UV-Schutz der Augen zu sorgen. Dies können insbesondere spezielle Sonnenbrillen, die mit einem sog. Kantenfilter ausgerüstet sind und einen seitlichen Schutz aufweisen. Dies gilt besonders für alle am grauen Star operierten Menschen, da die schützenden Augenlinsen entfernt wurde.