Medizin des Auges

Augenprobleme gehören in die Hand eines Augenarztes!

Ein kleiner Überblick, bevor die Medizin für den Arzt einsetzt

 

Augenerkrankungen

 

Je früher eine Augenerkrankung erkannt wird, desto größer sind die Chancen einer erfolgreichen Behandlung. Um Ihnen dabei zu helfen, Probleme schnell aufzuspüren, erklären wir Ihnen in diesem Abschnitt die häufigsten Augenprobleme und Symptome. Aber grundsätzlich sollte man immer bereits bei geringen Anzeichen von Sehproblemen eine/n Fachmann/frau der Medizin aufsuchen.

 

Rote Augen

 

Fast jeder Mensch hat von Zeit zu Zeit rote Augen. Dies ist in der Regel ein vorübergehendes Phänomen, das keinen Anlass zur Sorge geben sollte. Die möglichen Ursachen sind:
  • Müdigkeit
  • Allergien
  • Über den empfohlenen Zeitraum hinaus getragene Kontaktlinsen
  • Unzureichende Linsenpflege
  • Ungenügend angepasste Linsen
  • Empfindlichkeit gegenüber dem Kontaktlinsenmaterial und/oder dem -Pflegemittel
Damit Ihre Augen frisch aussehen und sich frisch fühlen gilt für Kontaktlinsenträger:
  • Tragen Sie Ihre Kontaktlinsen nur so lange, wie es Ihnen Ihr Kontaktlinsenspezialist empfiehlt
  • Befolgen Sie die Pflege – und Handhabungsanweisungen
  • Waschen Sie sich unmittelbar vor dem Umgang mit Ihren Kontaktlinsen die Hände
  • Schützen Sie Ihre Linsen vor Beschädigungen sowie vor großer Hitze und Kälte
  • Tragen Sie DreamLens, denn dann haben Sie tagsüber keine Linsen oder Brille nötig!
Haben Sie gerötete Augen, Schmerzen oder Ihre Sicht ist beeinträchtigt? Dann sollten Sie sofort Ihren Kontaktlinsenspezialisten oder Augenarzt aufsuchen.

 

Trockene Augen

 

Von Natur aus sind Ihre Augen von einem gesunden, angenehmen Feuchtigkeitsfilm umgeben. Doch überhitzte Räume und Klimaanlagen, zu lange Computerbenutzung, Rauch, Staub oder Wind kann sie aus dem Gleichgewicht bringen. Das Ergebnis sind trockene und gereizte Augen und abgetrocknete Kontaktlinsen.
Auch wenn sich Ihre Augen von alleine wieder erholen, gibt es doch einige Dinge, die diesen Erholungsprozess unterstützen können:
Augentropfen nur im Notfall
  • Probieren Sie von Ihrem Kontaktlinsenspezialist empfohlene benetzende Augentropfen
  • sorgen Sie für eine höhere Luftfeuchtigkeit im Raum, z.B. durch Pflanzen und häufigeres Lüften
  • Tragen Sie Ihre Linsen nur so lange, wie es Ihnen Ihr Kontaktlinsenspezialist empfiehlt
  • Reinigen Sie Ihre Linsen sorgfältig, um Ablagerungen zu verhindern
  • Zwinkern Sie öfter, um den Feuchtigkeitsfilm auf der Kontaktlinse aufrecht zu erhalten
  • Falls Sie beim Tragen von Kontaktlinsen häufig unter Trockenheitssymptomen leiden, fragen Sie Ihren Kontaktlinsenspezialisten nach Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen. Die Ein-Tages-Kontaktlinse ice-Premium 1-Day Silikon-Hydrogel oder die wieder verwendbaren Austauschkontaktlinsen ice-Premium Monats-Kontaktlinsen aus diesem Material sind ggf. besser. Bei hochwertigen Jahreslinsen kann der Linsenanpasser unter vielen verschiedenen Materialien auswählen, die ggf. besser geeignet sind. DreamLens kennen dieses Problem nicht, da Sie tagsüber keine Linsen tragen!

Augenallergien

 

Tränen sind gesund fürs AugeIhre Augen werden leicht von Allergenen und Reizstoffen angegriffen. Sie sind ungeschützt und empfindlich.
Augenallergien sind als allergische Bindehautentzündung bekannt. Es sind Reaktionen auf Pollen, Schimmel, Staubmilben oder Haustierfell und -haut. Denn wenn diese Allergene in die Augen gelangen, dann führt dies zu Entzündungen der Bindehaut. Dieses ist das Gewebes, das die Innenseite des Augenlids überzieht und dazu beiträgt, das Auge feucht zu halten. Augenallergien sind nicht ansteckend.
Andere reizende Stoffe wie Schmutz und Rauch, Chlor, oder auch Viren und Bakterien können die Auswirkungen von Augenallergien verschlimmern. Sie können bei Menschen, die an sich keine Allergiker sind, allergieähnliche Symptome hervorrufen. Daneben sind auch bestimmte Arzneimittel und Kosmetika für Augenallergiesymptome verantwortlich.
Bei Kontaktlinsenträgern ist es in der Regel das Konservierungsmittel, welches sich in den Pflegeprodukten befindet. Hier genügt es nicht einfach ein anderes Mittel zu benutzen. Es könnte die gleiche Substanz enthalten. Fragen Sie dazu Ihren Kontaktlinsenspezialisten und benutzen konservierungsfreie Pflegemittel. Selbst normale Kochsalzlösung kann bereits zu Unverträglichkeiten führen. Da hilft unsere sanfte Saline!

 

Symptome von Augenallergien

 

Wenn Ihr Auge ein Allergen oder einen Reizstoff erkennt, setzt der Körper Histamine frei, die wiederum Entzündungen hervorrufen. Das Ergebnis einer solchen Entzündung sind die üblichen Symptome von Augenallergien.
Hierzu zählen rote, juckende, brennende, tränende, geschwollene Augen in Verbindung mit einem kratzenden Gefühl. Diese Symptome können mit einer laufenden, juckenden Nase, Niesen, Husten oder Stirnhöhlenkopfschmerzen einhergehen. Sie können auch das Gefühl haben, dass Ihre Sicht vorübergehend verschwommen ist. Ein Facharzt kann die genaue Allergie bestimmen und ggf. für Abhilfe sorgen.

 

Alle hierüber hinausgehenden Probleme müssen vom Augenarzt überprüft werden